Delegation aus Taiwan zu Besuch am GEOMAR

 

05.04.2018

Delegation aus Taiwan zu Besuch am GEOMAR

Prof. Dr. Christian Berndt (GEOMAR 3. v. re.) und Prof. Dr. Gerhard Bohrmann (Marum, 2. v. re.) begrüßen die Gäste aus Taiwan in Kiel. Foto: Saulwood Lin

05.04.2018/Kiel. Der Einsatz von Forschungsschiffen und die Planung von seegehenden Expeditionen waren die Hauptthemen eines Arbeitsbesuchs, zu dem hochrangige Vertreterinnen und Vertreter von Politik und Wissenschaft Taiwans diese Woche ans GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel gekommen sind. Die Delegation wurde geleitet von Professor Chun-Chieh Wu, Generaldirektor für Naturwissenschaften und Nachhaltige Entwicklung im Ministerium für Wissenschaft und Technology. Sie umfasste weiterhin Professoren von mehreren Universitäten und des Taiwan Ocean Research Institute (TORI).

Wichtigster Programmpunkt war ein Treffen mit dem GEOMAR-Schiffskoordinator Dr. Klas Lackschewitz. Bei ihm informierten sich die Gäste darüber, wie die Betreuung der Forschungsschiffe speziell am GEOMAR und allgemein in Deutschland organisiert ist. Dr. Lackschewitz stellte ihnen die am GEOMAR betreuten Schiffe ALKOR und POSEIDON näher vor, erklärte aber auch, wie Forschende in Deutschland über ein Antragsverfahren Zugang zu allen Forschungsschiffen erhalten können. So gehört das GEOMAR beispielsweise auch zu den Hauptnutzern der großen Forschungsschiffe SONNE, MARIA S. MERIAN und METEOR.

Anschließend besichtigte die Delegation das Technik- und Logistikzentrum des GEOMAR, wo der Schwerpunkt der Gespräche auf dem Einsatz von Tiefseetechnologie lag.

Das GEOMAR kooperiert seit mehreren Jahren mit dem TORI und anderen Partnern in Taiwan, unter anderem bei der Untersuchung von Gashydratlagerstätten und deren Einfluss auf Hangstabilitäten und klimatische Prozesse.



Links:
Weitere Informationen über die deutsche Forschungsflotte auf dem Portal Deutsche Forschungsschiffe: https://www.portal-forschungsschiffe.de/