Die ganze Vielfalt der Unterwasserwelt begreifen

 

16.05.2018

Die ganze Vielfalt der Unterwasserwelt begreifen

Was lebt denn da im Meer? Diese Frage beantwortet das Team vom GEOMAR am kommenden Wochenende beim Kieler KIDS Festival. Foto Jan Steffen/GEOMARDie spannenden Informationen zum Leben im Meer werden auf dem Forschungskutter LITTORINA an der Kiellinie präsentiert. Foto: Jan Steffen/GEOMAR

16.05.2018/Kiel. Dorsch, Seestern und Strandkrabbe, aber auch winzige Algen und Planktontierchen – kleine Entdeckerinnen und Entdecker können am Wochenende auf dem Forschungskutter LITTORINA an der Kiellinie die ganze Vielfalt der Unterwasserwelt erkunden. Am 19. und 20. Mai bietet dort das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel im Rahmen des 19. Kieler KIDS Festivals wieder das beliebte Programm „Meeresforschung zum Anfassen“ an.

Seesterne oder Strandkrabben sind vielen Menschen bekannt – zumindest von Bildern. Doch wer kennt schon Kieselalgen oder Dinoflagellaten? Das Leben in unseren heimischen Meeren ist vielfältig. Wer genau hinsieht, kann spannende Überraschungen erleben. Genau diese Möglichkeit bieten Heidi Gonschior und ihr Team vom GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel am kommenden Wochenende im Rahmen des 19. Kieler KIDS Festivals.

Am Samstag, 19. Mai, und am Sonntag, 20. Mai, können Kids und deren erwachsene Begleitung auf dem Forschungskutter LITTORINA „Meeresforschung zum Anfassen“ erleben und  Meerestiere aus der Ostsee und aus dem Kattegat entdecken. In Aquarien an Deck schwimmen Fische, laufen Krebse und liegen Seesterne so nah vor den Augen der kleinen und großen Gäste, dass alle Merkmale und Eigenheiten der einzelnen Arten gut zu erkennen sind.

Zusätzlich stehen Binokulare und Mikroskope bereit, um die Welt winziger Planktontiere zu erkunden, die mit bloßen Augen nicht zu erkennen wären. Gerade sie spielen eine wichtige Rolle im Lebensraum Meer, denn ohne sie hätten die größeren Tiere keine Nahrung.

Heidi Gonschior und das Team vom GEOMAR stehen bereit, um Fragen zu den Organismen und das Leben im Meer zu beantworten. So können Kinder lernen, woran man bei Krabben den kleinen Unterschied erkennt und wie ein Seestern an sein Futter herankommt. Auch die Eltern lauschen den Erklärungen gebannt.  

„Viele Kinder, aber auch Erwachsene, haben noch nie einen Seestern oder eine Krabbe aus nächster Nähe gesehen oder gar berührt, geschweige denn sich mit Kleinstorganismen im Meerwasser beschäftigt“, sagt Heidi Gonschior, „dabei bieten Nord- und Ostsee eine beeindruckende Vielfalt an Lebensformen. Und wer die Faszination der Unterwasserwelt hautnah erlebt, versteht auch, warum wir sie schützen sollten“.

Wer mag, kann am Wochenende sein Lieblingstier auf ein Stück Papier bannen. Für besonders schöne Tierbilder halten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des GEOMAR auf der LITTORINA kleine Überraschungen bereit.  

Wem das noch nicht reicht, kann sich im Aquarium GEOMAR weiter über Unterwasserwelten informieren. Kinder und Jugendliche mit Schülerausweis haben während des KIDS Festivals dort freien Eintritt.


Veranstaltung auf einen Blick:

Was? „Meeresforschung zum Anfassen“ im Rahmen des Kieler KIDS Festivals
Wo? Forschungskutter LITTORINA, GEOMAR-Institutspier an der Kiellinie, Kiel
Wann? 19. und 20. Mai von 10 – 17 Uhr

 

Bildmaterial in höherer Auflösung:

Was lebt denn da im Meer? Diese Frage beantwortet das Team vom GEOMAR am kommenden Wochenende beim Kieler KIDS Festival. Foto Jan Steffen/GEOMAR

Die spannenden Informationen zum Leben im Meer werden auf dem Forschungskutter LITTORINA an der Kiellinie präsentiert. Foto: Jan Steffen/GEOMAR

Die Verwendung des Bildmaterials zur Pressemitteilung ist bei Nennung der Quelle für Berichterstattung in Zusammenhang mit dem Inhalt dieser Pressemitteilung vergütungsfrei gestattet.


Kontakt:
Jan Steffen (GEOMAR, Kommunikation & Medien), Tel.: 0431 600-2811, presse(at)geomar.de