Weltweite Meeresforschung made in Schleswig-Holstein

 

30.09.2019

Weltweite Meeresforschung made in Schleswig-Holstein

Abtauchen in den Ozean - das können Besucherinnen und Besucher des Bürgerfestes am 2. und 3. Oktober in der gemeinsamen Ausstellung von GEOMAR, HZG und "Ozean der Zukunft". Foto: Jan Steffen/GEOMARIn der Ausstellung der drei Meeresforschungseinrichtungen können Gäste den Ozean begreifen. Foto: Jan Steffen/GEOMARAm 3. Oktober können Gäste beim Open Ship auf der ALKOR Lebewesen aus Nord- und Ostsee ganz nah erleben. Foto: Jan Steffen/GEOMARDirekt neben dem Ausstellungszelt der schleswig-holsteinischen Meeresforschung steht der Ocean.Dome, der vom 30.09. bis 06.10. Filme rund um das Thema Meer zeigt. Foto: Jan Steffen/GEOMAR

30.09.2019/Kiel. Mittlerweile ist es gute Tradition, dass der Kieler Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“, das Helmholtz-Zentrum Geesthacht Zentrum für Material- und Küstenforschung sowie das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel zum Bürgerfest am Tag der deutschen Einheit reisen, um den Besucherinnen und Besuchern aktuelle Themen der Meereswissenschaften näher zu bringen. In diesem Jahr haben die Meeresforscher ein Heimspiel, denn die Veranstaltung kommt zu uns nach Schleswig-Holstein. So können die drei Einrichtungen ihr Programm quasi vor der eigenen Haustür an der Kiellinie in Kiel präsentieren.

Unter dem Motto „Mut verbindet“ finden in diesem Jahr die Festlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit in Kiel statt. Am 2. und 3. Oktober verwandelt sich die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt, außerhalb der Kieler Woche-Saison, zu einem bunten Volksfest, mit Ständen aus allen Bundesländern und vielen unterschiedlichen Programmpunkten.

Auch in diesem Jahr ist die schleswig-holsteinische Meeresforschung vertreten durch den Kieler Exzellenzcluster „Ozean der Zukunft“, das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel und das Helmholtz-Zentrum Geesthacht, wieder Teil des Bürgerfestes. Anders als in den vergangenen Jahren kann sich die Meeresforschung im Norden mit einem Heimspiel präsentieren.

Am Aquarium des GEOMAR können Besucherinnen und Besucher in einem Ausstellungszelt aktuelle Informationen zu Forschungsthemen von der Küste bis zur Tiefsee erhalten. Ob Plastik in den Ozeanen oder Rohstoffe in den Meeren – für kleine wie große Gäste ist etwas dabei. An beiden Tagen des Bürgerfestes hat das Ausstellungszelt ab 11 Uhr geöffnet und ermöglicht es allen Wissbegierigen, den ganzen Tag ihre Fragen rund um das Meer zu stellen und neue Eindrücke und Erkenntnisse mitzunehmen.

Am 3. Oktober öffnet dann auch das Forschungsschiff ALKOR des GEOMAR beim Open Ship für Besucherinnen und Besucher. „Hier besteht die Möglichkeit, die kleinsten Meerestiere ganz groß unter dem Mikroskop zu entdecken. Die ganz Mutigen dürfen dann an Deck einigen Bewohnern der Nord- und Ostsee Meeres noch näher kommen “, erklärt Dr. Gerd Hoffmann-Wieck, Geologe und Ausstellungskoordinator am GEOMAR. Und alle, die immer schon mal wissen wollten, was genau mit der alten Munition aus den Weltkriegen in der Ostsee geschieht, seien hier ebenfalls genau richtig, ergänzt er.

Neben dem Ausstellungszelt wird am Tag der deutschen Einheit eine weitere Attraktion auf der Institutswiese zu besuchen sein: der Ocean.Dome. Gäste können in der aufblasbaren Kuppel 3D-Dokumentationen und Filme wie in einem Planetarium erleben und das Ganze auch noch kostenfrei. Hier werden auch Filme des GEOMAR und des Helmholtz-Zentrums Geesthacht gezeigt. Dabei können Gäste mit zu Kaltwasserkorallenriffen vor Norwegen tauchen oder auf eine virtuelle Wirbeljagd im Meer gehen. Vom 30.9. bis zum 6.10. gibt es die Möglichkeit täglich zwischen 9 und 22 Uhr dieses einzigartige audio-visuelle Erlebnis, organisiert von Kiel Marketing, kennen zu lernen.

Bildmaterial in höherer Auflösung:

Abtauchen in den Ozean - das können Besucherinnen und Besucher des Bürgerfestes am 2. und 3. Oktober in der gemeinsamen Ausstellung von GEOMAR, HZG und "Ozean der Zukunft". Foto: Jan Steffen/GEOMAR

In der Ausstellung der drei Meeresforschungseinrichtungen können Gäste den Ozean begreifen. Foto: Jan Steffen/GEOMAR

Am 3. Oktober können Gäste beim Open Ship auf der ALKOR Lebewesen aus Nord- und Ostsee ganz nah erleben. Foto: Jan Steffen/GEOMAR

Direkt neben dem Ausstellungszelt der schleswig-holsteinischen Meeresforschung steht der Ocean.Dome, der vom 30.09. bis 06.10. Filme rund um das Thema Meer zeigt. Foto: Jan Steffen/GEOMAR


Kontakt:
Jan Steffen (GEOMAR, Kommunikation & Medien), Tel.: 0431 600-2811, presse(at)geomar.de