AUV Ingenieurin / AUV Ingenieur

 

29.03.2018

AUV Ingenieurin / AUV Ingenieur

Bewerbungsschluss: 22. April 2018

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%)gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfügt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 75 Mio. Euro und hat ca. 1000 Beschäftigte.

Das AUV-Team des GEOMAR wird ab dem Jahr 2018 neben dem bewährten Tiefsee-AUV (Autonomous Underwater Vehicle) vom Typ REMUS 6000 drei neue Unterwasser-Roboter betreuen und zunehmend auf See einsetzen. Die Fahrzeuge sollen weltweit auf verschiedenen Forschungsschiffen eingesetzt werden und auf ihren Tauchgängen den Meeresboden in unterschiedlicher Form (z.B. hydroakustisch, visuell) kartieren und wissenschaftliche Daten in der Wassersäule erfassen. Um diese neuen AUVs in Betrieb zu nehmen und auf bestimmte wissenschaftliche Missionen vorzubereiten, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im AUV-Team folgende Position zu besetzen:


AUV Ingenieurin / AUV Ingenieur


Aufgaben:
- Betreuung und Weiterentwicklung der akustischen System-Komponenten der AUVs
- Erarbeitung und Umsetzung eines Konzeptes zur akustischen Kommunikation zwischen AUVs und anderen kompatiblen Kommunikationsknoten (im Team)
- Unterstützung der Vor- und Nachbereitung von Ausfahrten auf Forschungsschiffen
- Teilnahme an Testfahrten und mehrwöchigen Schiffsexpeditionen mit den AUVs mit Schwerpunkt Missionsplanung und Systembetrieb
Die Bereitschaft an mehrwöchigen Forschungsausfahrten auf der ganzen Welt teilzunehmen wird vorausgesetzt.

Anforderungsprofil:

- einschlägiges abgeschlossenes Hochschulstudium in Elektrotechnik, Mechatronik oder in einer ähnlichen Fachrichtung
- wünschenswert ist ein Studienschwerpunkt der Nachrichtentechnik oder der Digitalen Signalverarbeitung
- gerne Berufserfahrung oder eine abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Elektrotechnik / Elektronik
- Kenntnisse in einer objektorientierten Programmiersprache (Vorzugsweise C++) sind wünschenswert
- Erfahrungen in Linux sind wünschenswert
- selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten und rasche Auffassungsgabe für komplexe Vorgänge
- sehr gute Englisch-Kenntnisse

Die Stelle ist befristet für 5 Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung wird angestrebt. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 12 (TVöD-Bund). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer / eines Vollbeschäftigten. Teilzeitbeschäftigung ist im Rahmen geeigneter Arbeitszeitmodelle, unter der Voraussetzung einer ganztägigen Besetzung der Position grundsätzlich möglich. Die Teilnahme an Forschungsfahrten erfolgt in Vollzeit.


Das GEOMAR hat sich die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen per E-Mail in einem pdf-Dokument bis zum 22.04.2018 unter dem Stichwort „AUV-Ing Akustik“ an:
E-Mail: bewerbung(at)geomar.de


GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel
Personalabteilung
Bewerbermanagement / “AUV-Ing Akustik“
Wischhofstraße 1 - 3
24148 Kiel

Bitte vermerken Sie unbedingt das Stichwort in der Betreffzeile Ihrer E-Mail. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.


Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Dipl-Ing. (FH) Rothenbeck, Technischer Leiter AUV-Team (mrothenbeck(at)geomar.de).


Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab. Gerne  können Sie Ihre dahingehenden Fragen unter Angabe des Stichwortes per E-Mail an bewerbung(at)geomar.de richten.


Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.