W 3-Professur für Theoretische Ozeanographie

 

07.05.2018

W 3-Professur für Theoretische Ozeanographie

Bewerbungsschluss: 6. Juli 2018

Die Christian-Albrechts-Universität und das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel sind bestrebt, mehr qualifizierte Frauen für Professuren zu gewinnen.

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts Universität zu Kiel ist im Rahmen einer gemeinsamen Berufung mit dem GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel eine

W 3-Professur für Theoretische Ozeanographie

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Professur ist am GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel (www.geomar.de) angesiedelt und dort der Forschungseinheit „Theorie und Modellierung“ im Forschungsbereich „Ozeanzirkulation und Klimadynamik“
zugeordnet.

Die Stelleninhaberin/der Stelleninhaber soll exzellente und international sichtbare Forschung im Bereich der Theorie von Ozean- und Atmosphärendynamik durchführen und Beiträge zum Verständnis der Wechselwirkung zwischen Ozean und Atmosphäre liefern. Wir suchen eine Kandidatin/einen Kandidaten mit Forschungserfahrung in geophysikalischer Strömungsdynamik, die es ermöglicht, das Prozessverständnis auf Skalen von der 3-D Turbulenz bis zur globalen Zirkulation zu erweitern. Das schließt insbesondere die Darstellung von ozeanischer Vermischung in Modellen und die Kombination von Modellierung und Beobachtung mit ein. Die/der Stelleninhaber(in) kann hierzu auf die etablierte Zusammenarbeit mit den modellierenden und beobachtenden Arbeitsgruppen im Forschungsbereich aufbauen. Besondere Schwerpunkte können theoretische Arbeiten sein, die die Grundlage für Parametrisierungen und innovative Lösungen in der Ozean- und Klimamodellierung sowie Datenanalyse bilden. Wir erwarten darüber hinaus die Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit mit den anderen Forschungsbereichen und den Kieler Meereswissenschaften.

Die Professorin/der Professor wird in den Bachelor/Master Studiengängen im Bereich der Ozean- und Klimaphysik lehren, insbesondere theoretische Ozeanographie und geophysikalische Strömungsdynamik. Lehrerfahrung wird vorausgesetzt. Die Lehrverpflichtung richtet sich nach der jeweils gültigen Landesverordnung über die Lehrverpflichtung an Hochschulen (LVVO) des Landes Schleswig-Holstein und beträgt derzeit 4 LVS. Es wird erwartet, dass Lehrveranstaltungen in englischer Sprache durchgeführt werden und dass die Bereitschaft besteht, innerhalb von 3 Jahren Lehrveranstaltungen auch auf Deutsch anzubieten.

Auf die Einstellungsvoraussetzungen des § 61 und eine mögliche Befristung nach
§ 63 Abs. 1 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein wird
hingewiesen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage
www.berufungen.uni-kiel.de. Weitere Informationen über die zu besetzende Stelle und die Forschungseinheit erteilt Prof. Dr. Peter Brandt (pbrandt(at)geomar.de).

Die Christian-Albrechts-Universität und das GEOMAR sind bestrebt, den Anteil der Professorinnen zu erhöhen und fordern deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule und das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel setzen sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

Bewerbungen sind in englischer Sprache mit Anschreiben, Lebenslauf, Kopien akademischer Zeugnisse, Publikations- und Lehrverzeichnis, Liste eingeworbener Drittmittel und Forschungsplan unter Angabe der Privat- und Dienstadresse mit Telefonnummer in elektronischer Form als einzelnes PDF-Dokument (max. Größe 20 MB) bis zum 6. Juli 2018 an die Dekanin der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Christian-Albrechts-Universität, 24098 Kiel (berufungen(at)mnf.uni-kiel.de) zu richten.