WissenschaftlerIn/Postdoc "Seegras Blue Carbon" (m/w/d)

 

14.05.2019

WissenschaftlerIn/Postdoc "Seegras Blue Carbon" (m/w/d)

Bewerbungsschluss: 05. Juni 2019

Das GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel ist eine von der Bundesrepublik Deutschland (90%) und dem Land Schleswig-Holstein (10%) gemeinsam finanzierte Stiftung des öffentlichen Rechts und gehört zu den international führenden Einrichtungen auf dem Gebiet der Meeresforschung. Das GEOMAR verfugt zurzeit über ein jährliches Budget von ca. 80 Mio. Euro und hat ca. 1000 Beschäftigte.

Die Forschungseinheit "Marine Evolutionsökologie" sucht zum 1. Juli 2019 vorbehaltlich der endgültigen Projektbewilligung von HI-CAM einen/ eine

Wissenschaftler*in/Postdoc "Seegras Blue Carbon" (m/w/d)

Aufgaben:
Marine Vegetation, wie insbesondere Seegraswiesen, können erhebliche Mengen Kohlenstoff im Sediment speichern, jedoch liegen fur viele Meeresregionen keine verlässlichen Schatzungen ihres "Blue Carbon" Potenziales vor. Der /die Stelleninhaber*in wird im Rahmen des Helmholtz-Verbundprojektes HI-CAM: Helmholtz-Initiative Climate eine Abschatzung der Adaptation and Mitigation: the two Sides of the same CoinKohlenstoffspeicherung in mariner Vegetation in deutschen Hoheitsgewässern durchfuhren. Dies soll erfolgen sowohl durch Sichtung vorhandener Publikationen und Bestandsabschatzungen als auch durch in-situ Probenahme von Kohlenstoff-Pools am Meeresboden in Abhängigkeit der Seegraswiesen-Eigenschaften (Alter, Bewuchsdichte, Patchiness, Expositionsgrad). Ebenfalls geplant ist eine Datierung von Sedimentkernen, um zu verlässlichen Schatzungen der jährlichen Kohlenstoff-Speicherungsraten zu kommen. In Kombination mit bestehenden Modellen zur zukünftigen Entwicklung von Seegraswiesen in der Ostsee soll unter verschiedenen Szenarien von Nährstofffrachten und Windenergie das Speicherpotenzial der Seegraswiesen der Ostsee in der Zukunft abgeschätzt werden.

Anforderungsprofil:

  • Erforderlich ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium und Promotion im Bereich der Meereswissenschaften (Biologie /Ökologie) oder verwandte Bereiche (z.B. Geographie, Vegetationskunde)
  • Erfahrungen mit dem Abfassen wissenschaftlicher Publikationen werden vorausgesetzt
  • Die Qualifikation als Forschungstaucher*in ist sehr wünschenswert
  • Erfahrungen in der Ökologie oder Biogeochemie von mariner Vegetation ist wünschenswert
  • Erfahrungen mit GIS und mit der Modellierung von Vegetation in Abhängigkeit von Klimaänderung ist wünschenswert
  • Erfahrungen in der Sedimentologie oder Bodenkunde sind wünschenswert

Die Stelle ist befristet für 2 Jahre zu besetzen. Die Vergütung erfolgt in der Entgeltgruppe 13 (TVöD-Bund). Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit entspricht der einer / eines Vollzeitbeschäftigten. Teilzeitbeschäftigung ist im Rahmen geeigneter Arbeitszeitmodelle grundsätzlich möglich, unter der Voraussetzung einer ganztägigen Besetzung der Position.

Das GEOMAR hat sich die Forderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Das GEOMAR setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form in einem pdf-Dokument bis zum 05. Juni 2019 unter dem Kennwort "Seegras Blue Carbon" an:

bewerbung(at)geomar.de

Bitte vermerken Sie unbedingt das Kennwort im Betreff. Nach Abschluss des Auswahlverfahrens werden alle Bewerbungsunterlagen gemäß Datenschutzbestimmungen vernichtet.

Auskünfte zu der ausgeschriebenen Stelle erteilt Prof. Thorsten Reusch (Tel.: 0431 600-4550, E-Mail: treusch(at)geomar.de).

Bitte sehen Sie von telefonischen Rückfragen zum Stand des Verfahrens ab. Gerne nehmen wir Ihre Fragen unter Angabe des Kennwortes per E-Mail unter bewerbung(at)geomar.de entgegen.

Weitere Informationen zum GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel bzw. der Helmholtz-Gemeinschaft finden Sie unter www.geomar.de oder www.helmholtz.de.

Das GEOMAR bekennt sich zu einer diskriminierungsfreien Auswahl. Unsere Ausschreibungen richten sich daher an alle Menschen.